Planwerkstatt Andreas Schett
A-9932 Innervillgraten
Ebene 61 b
T: +43.676.7773079
planwerkstatt@aon.at

Schindeldeckung

Holz als Dachdeckungsmaterial hat besonders in ländlichen Gegenden jahrhunderte alte Tradition. Eine gespaltene Lärchenschindel kann bis zu 200 Jahre Schutz vor Witterung geben. Ein Vergleich mit anderen Materialien ist dabei kaum möglich – zu einzigartig ist dieser Baustoff. Zudem ist Holz ein ausreichend vorhandener Rohstoff aus der Natur dessen Verwendung eine Mehrbelastung der Umwelt verhindert.

Wir haben für Sie 2013 eine Patentlösung für die flexible Dachdeckung in Holz mit der Universität Innsbruck in Form einer Studie „Villgrater Holzdach“ entwickelt.  Die derzeitigen Holzeindeckungen (Schindeln, Bretter) erfordern ein vollflächiges Nageln. Dadurch werden die Bretter grob geschädigt und in der Funktion eingeschränkt.

Unsere Entwicklung: die nur sporadische Befestigung ermöglicht das Öffnen der Dacheindeckung an einzelnen Stellen für den Austausch wie auch nachträglichen Dachfenstereinbau, Sanierungsarbeiten bei Marderschäden, usw. Weiters kommt die gebürstete Oberfläche dem gespaltenen Dachbrett sehr nahe da die Faser das Wasser schnell und gradlinig ableitet.











(c) 2014 Planwerkstatt Andreas Schett | Impressum